motiv erlabrunn buergerhof

Clematisdorf

clematisdorfIm Jahr 2009 feierte Erlabrunn sein 800. Gründungsjahr. Zum Jubiläum setzte sich der Obst- und Gartenbauverein Erlabrunn das Ziel, für jedes Jahr der Gemeindegeschichte eine Clematis zu pflanzen. Auf Initiative von Klaus Körber von der LWG Veitshöchheim und 1. Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins Erlabrunn, konnten sich die Erlabrunner bei einer Sammelbestellung ihre Lieblingsclematis aussuchen. Im Zuge der Dorfernerung im Altort sind viele kleine Beete entlang der Straßen und Häuser entstanden, so dass nun auch an vielen Fassaden die verschiedensten Clematis-Arten emporwachsen und den Passanten erfreuen. Über Zäune und Mauern begrüßen sie die Besucher von Erlabrunn.

Aus diesem Anlass war in der ersten Juliwoche 2013 hoher Besuch in Erlabrunn: 64 Mitglieder der Internationalen-Clematis-Gesellschaft aus aller Welt, u.a. Amerikaner, Engländer, Schweden, Holländer und Ukrainer, haben den kleinen Weinort in der Nähe von Würzburg für ihr jährliches Treffen auserkoren und waren begeistert.

Und wann kommen Sie ?

Quellen: 
https://gartenerlebnis-bayern.de/garten/ein-dorf-im-clematisfieber
http://ogv-erlabrunn.de/clematisdorf



Clematisweg

Informationen zu den Top Ten der gepflanzten Clematis, allgemeine Information zur Pflanzung und Pflege sowie die Clematiswege, finden sie hier unter Weitere Informationen (pdf)

Der Anfang war schnell gemacht: 2009, 800 Jahre Erlabrunn, es galt, ein Jahresprogram zu erstellen, Ideen wurden gesucht, da könnte man doch seitens des Obst- und Gartenbauvereines für jedes Jahr der Ortsgeschichte eine Clematis pflanzen, schaffen wir 800 Clematis? Allgemeines Nicken, klingt gut, macht ihr mal…
Also gut:  Nach einer Aufforderung im Infoblatt der Gemeinde bestellten 90 Erlabrunner Gartenfreunde über 800 Pflanzen. Das Vorhaben, für jedes der 800 Erlabrunner Jahre eine Clematis zu pflanzen, ist unter Mithilfe der Erlabrunner Bürger geglückt.

Mittlerweile kommen zahlreiche Besucher, im Schnitt 10 bis 20 Busse pro Jahr. Darüber hinaus werden von Mitte Mai bis Ende Juli, immer am Mitt-wochabend regelmäßig öffentliche Führungen angeboten. Alle Termine sind im Veranstaltungskalender auf der Internetseite www.ogv-erlabrunn.de zu finden. Denn: Ein spontaner Besuch ohne Planung kann misslingen. Es sind nie gleichzeitig alle Clematis auf einmal blühend zu sehen. Die Monta-nas und Alpinas blühen im April/Mai und können manchmal zeitgleich mit den ersten Großblumigen Hybriden zusammen angeschaut werden. Die meisten in Erlabrunn gepflanzten Cle-matis sind jedoch sommerblühende Clematis, die blühen normalerweise erst ab Juni, manche bis September, in Ausnahmefällen sogar noch länger. Aber von den 800 Clematis sind die meisten in den Hausgärten versteckt. Man muss am besten im Juni/Juli kommen, eine der angebotenen Führungen annehmen und sich Zeit nehmen um den heimeligen Ort zu erforschen.

 

 

Kontakt

Tel.: 0931 / 46 86 2-0
Fax: 0931 / 46 86 2-30
E-Mail an das Bürgerbüro

Verwaltungs­gemeinschaft
Margets­höch­heim
Mainstraße 15
97276 Margetshöchheim

Rathaus Erlabrunn
Zellinger Str. 1
97250 Erlabrunn

ÖFFNUNGSZEITEN
VGEM MARGETS­HÖCH­HEIM:
Mo – Fr    8.00 – 12.00 Uhr
Do         14.00 – 18.00 Uhr

ÖFFNUNGSZEITEN
RATHAUS ERLABRUNN:
Di     14.00 – 18.00 Uhr

Tel.: 09364 / 13 20
Erreichbarkeit während der Öffnungszeiten am Dienstag.

Bürgerservice-Portal